Susan im Bett



Premiere 08. Februar 2012

 

Angenommen an Ihrer Türe klingelt ein weißes Kaninchen und sagt: „all the civilization is a bed, and all the men and women merely dancers!“ – Ein Traum, Karneval, Matrix...falscher Film?  SUSAN IM BETT ist eine Reise in den Kaninchenbau des Denkens, die phantastischen Kräfte der Imagination und den Abgrund unserer Wünsche. Wie Alice im Wunderland finden wir uns durch einen Sturz ins Tanztheater in einer Welt wieder, die vertraut und doch radikal fremd ist.

Unsere Reiseführerin ist Susan Sontag. Ihr erstes Theaterstück „Alice im Bett“ wurde vor 20 Jahren in Bonn uraufgeführt und handelt von Alice James, Schwester des Romanciers Henry James, die sich die letzten 7 Lebensjahre ihres noch jungen Lebens ins Bett legte und so den Trend zum Cocooning vorwegnahm. - Sie vergessen Ihre Träume? Dann aber ganz schnell zu SUSAN IM BETT !

Konzept und Idee: Karel Vanek, Guido Preuß, Regie/Choreographie: Karel Vanek, Bühne: Frank Chamier, Performance: Olaf Reinecke, Bärbel Stenzenberger, Eric Trottier,  Erika Winkler, Dramaturgie: Guido Preuß

Koproduktion: Cerna Vanek Dance, Theater in der Brotfabrik Bonn, alt@rt Praha

Gefördert durch: Kunststiftung NRW, Stadt Bonn, Fonds Darstellende Künste, Land NRW